Aktuelles

wichtige Informationen für dieses Schuljahr

Bitte beachten Sie, dass auf dem gesamten Schulgelände Maskenpflicht besteht.

Link zu unserem Hygienekonzept Version 11 (aktualisiert zum 14.11.2020) !

 

Bitte beachten Sie dringend den 2. Elternbrief zum "Distanzunterricht in Bayern" !

 

Unsere Schülerlesebücherei hat wieder täglich geöffnet!  --> nähere Informationen

 

 Weitere Hinweise unter folgenden Links: QR Schulkleidung

 

Unserer Kolleginnen und Kollegen sind dienstlich über das Elternportal zu erreichen. Zudem haben wir dienstliche Mailadressen, die nach folgendem Schema einheitlich aufgebaut sind: nachname.vorname@gymnasium-neutraubling.de .
Die Namen der Lehrkräfte sind in der Lehrerliste zu finden.

Schülersprecher*innen

            Schuelersprecher 2020 21

Unsere Schülersprecher*innen sind:

          1. Yaren Er (10c)
          2. Emilia Plötz (10a)
          3. Clemens Viehbacher (Q12)
          (Stellvertreter: Sebastian Reichl (10b))

 

Weiterlesen ...

Tag der Ausbildung ...

... bei der Krones AG in Neutraubling – Informationsveranstaltung für interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jgst. sowie deren Eltern über das Ausbildungs- und Studienangebot.

weitere Informationen

Umwelt- und Eine-Welt-Stiftung – Klaus Berger – am Gymnasium Neutraubling

Projekte 2020

Solarkocher für ein Flüchtlingslager in UgandaEG Uganda 2020

Die Klaus-Berger-Stiftung am Gymnasium Neutraubling hat in ihrer Jahressitzung beschlossen, das Projekt „Solarkocher für ein Flüchtlingslager in Uganda“ als Förderprojekt mit einem Betrag von 4000€ zu unterstützen.

Dieses Projekt stellt Menschen in den Flüchtlingslagern BidiBidi und Palorynja im Norden Ugandas Solarkocher zur Verfügung, die vor Ort in einer Werkstatt zusammengebaut und verteilt werden. In den Kochern wird durch einen Parabolspiegel Sonnenlicht auf einen Topf im Mittelpunkt gebündelt, wodurch sich der Inhalt schnell und vor allem ohne die Brennstoffe Holz oder Kerosin erhitzen lässt. Um dieser hilfreichen Technik zu einer möglichst breiten Anwendung zu verhelfen, wird ein Team von „Botschafterinnen für solares Kochen“ ausgebildet.
Da das Lager sehr weitläufig ist, werden diese Betreuer mit Fahrrädern ausgestattet, die in einer neu gebauten Werkstatt in Stand gehalten werden.

Weiterlesen ...

Übergabe der neuen Gesteinskiste

Uebergabe Gesteinskiste 2020Das Gymnasium Neutraubling verfügt seit Kurzem über eine professionell zusammengestellte Gesteinssammlung, die für Unterrichtszwecke verwendet werden soll. Verantwortlich hierfür ist eine Spende des Vereins „Freunde des Gymnasiums Neutraubling e.V.“ über 1.150 Euro. Vorsitzender Hans-Peter Landsmann zeigte sich sehr erfreut darüber, dass heuer mit der Spende an den Fachbereich Geographie ein Vorhaben realisiert werden konnte, das viele der zahlreichen Vereinsmitglieder – ehemalige Schüler, Lehrer und Gönner der Schule – auch selbst fasziniert: eine hochklassige Gesteinssammlung. „Es ist eine großartige Sache, dass es uns die Freunde ermöglicht haben, die Gesteinskiste der KTB Windischeschenbach, die umfangreichste und am besten für den Unterricht aufbereitete Gesteinssammlung auf dem Markt, anzuschaffen“, so Fachschaftsleiter Daniel Zwicknagl. Mit der neuen Ausstattung gelänge es noch besser, die besprochenen Inhalte wie den Kreislauf der Gesteine, das Unterscheiden und richtige Erkennen von Gesteinen oder Prozesse wie die Entstehung der Alpen „im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen“. Die fast 50 verschiedenen Gesteine sind optimal für den Einsatz im Unterricht präpariert und entstammen diversen Erdregionen. Sie sind jeweils maximal faustgroß und verfügen über gesägte und geschliffene Seiten, die einen eindrucksvollen Einblick in das „Innere“ erlauben. Ergänzt wird die Sammlung durch gut recherchierte Detailinformationen zu Herkunft, Zusammensetzung oder spezifischen Daten. Besonders erfreut zeigte sich auch Schulleiter Dr. Elmar Singer darüber, dass die Gesteine der gesamten Schülerschaft im Rahmen des Geographieunterrichts zur Verfügung stehen. Von der 5. Jahrgangsstufe bis zum neu eingeführten Geologie-Kurs der Q12 könne man laut Zwicknagl nun die Schülerinnen und Schüler noch mehr für die Welt der Gesteine begeistern. Auch wenn der Umgang mit den neuen Materialien aus Infektionsschutzgründen etwas anders als gewohnt stattfinden müsse, werde der Einsatz für die Schulfamilie ein richtiger Gewinn sein, waren sich alle Anwesenden einig.

Daniel Zwicknagl

Kinderstadtführer bringt Spenden für den VKKK ein

VKKK 2020Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geographie am Gymnasium Neutraubling haben den ersten Kinderstadtführer für Neutraubling entwickelt. Seit Kurzem ist das Buch im Handel erhältlich. Schon zu Beginn des Projektes war klar, dass ein möglicher Erlös einem guten Zweck zukommen sollte, der Kinder im Mittelpunkt und einen regionalen Bezug hat. Die Wahl fiel auf den VKKK Ostbayern. Günther Lindner, dritter Vorsitzender des VKKK, ließ sich es nicht nehmen, den Spendenscheck am Gymnasium Neutraubling persönlich in Empfang zu nehmen.

Dabei erklärte er den Schülerinnen und Schülern auch, welche Bedeutung der Verein für krebskranke Kinder und deren Eltern hat und in welch vielfältiger Weise diese Unterstützung finden. Dass gerade junge Leute sich einsetzen, sei im besonders wichtig, betonte Lindner. Die Teilnehmer des P-Seminars kamen zu diesem wichtigen Termin extra nochmal an ihre Schule zurück – denn ihr Abiturzeugnis haben sie bereits erhalten.

Über ein Jahr lang haben die 13 Schülerinnen- und Schüler und Lehrerin Angela Kutzer das Buch geplant und realisiert. Unter dem Motto „Entdecke deine Stadt Neutraubling“ führt das Maskottchen „Raffi – die Giraffe“ Kinder durch Neutraubling. In dem Stadtführer befinden sich verschiedene Tipps, Geschichten rund um die Stadt und Mitmach-Seiten. Zielgruppe sind vor allem Kinder im Grundschulalter. Um den Geschmack der Jüngeren zu treffen und nichts Wichtiges zu vergessen, befragte das P-Seminar im Vorfeld Grundschüler und –schülerinnen.

Am Donnerstag konnten die Gymnasiasten nun zusammen mit der Projektleiterin und Schulleiter Dr. Elmar Singer die Spende in Höhe von 588,22€ übergeben.

Erfreulicher Bezirkssieg für die Seminararbeit im Fach Kunst!

Amelie mit Seminararbeit 2020Amelie Röhrl wurde mit ihrer Seminararbeit „Der Traum von Toleranz – Der Nepal Himalaya Pavillon in Wiesent“ beim Wettbewerb um den Preis des Bayerischen Clubs zur Förderung der bayerischen Kultur 2020 zur 1. Bezirkssiegerin auserwählt. Bei diesem Wettbewerb werden zahlreiche hervorragende Seminararbeiten aller Fächer eingereicht, die sich mit kulturell bedeutsamen Themen aller Lebensbereiche aus Bayerns Vergangenheit und Gegenwart auseinandersetzen. „Kultur“ bezeichnet demzufolge die schöpferisch geistige Auseinandersetzung des Menschen mit der Welt, die ihn unmittelbar oder in Zeugnissen umgibt. Außerdem musste die Arbeit im wissenschaftspropädeutischen Rahmen fachlich und fachmethodisch glänzend, sprachlich vorbildlich, formal einwandfrei und besonders originell sein.

Amelie Röhrl ist es hervorragend gelungen den Juroren ihrer Seminararbeit „Der Traum von Toleranz – Der Nepal Himalaya Pavillon in Wiesent“ diesen magischen Ort in Bayern mit ihrer persönlichen Sicht- und Darstellungsweise als meditative und künstlerische Inspirationsquelle besonders ausdrucksstark zu präsentieren.

Die Preisverleihung an die Bezirks- und den Landessieger findet im Beisein der Familien, Schulleitungen, Kursleiter, der Ministerialbeauftragten und der Präsidentin des Bayerischen Landtags im Maximilianeum in München voraussichtlich am 9. Oktober statt.

Maria Lindner

Foto: Amelie Röhrl